Neulich: Solidarität mit Anton

Mein geliebtes Eheweib ist von Beruf Lehrerin. Neulich gab der Haushaltsvorstand am Abendbrottisch zum Besten, dass er in seiner Zeit als Penn√§ler mal den viel beachteten Schulrekord aufgestellt hat, in einer Woche von seinen Lehrern drei R√ľgen kassiert zu haben, was in einen Tadel mit schriftlicher Benachrichtigung an die Eltern m√ľndete. Das Eheweib berichtete sodann, dass sie gerade heute den Eltern von Anton aus der sechsten Klasse einen Brief nach Hause geschickt hat, weil dieser permanent im Unterricht gest√∂rt und dann auch noch gegen die Handyregeln versto√üen habe.

Read More
Warum ist die Taucherszene so vergiftet?

Cross Over zum VDST-Tauchlehrer: Warum ist die Taucherszene so vergiftet?

Wer Wind s√§t, wird Sturm ernten – so habe ich mich zumindest gef√ľhlt nach meinem Artikel Cross Over zum VDST-Tauchlehrer: Die Gretchenfrage. Bin ich sonst bei meinem Blog wenn‚Äôs gut l√§uft eher 25 Leser am Tag gewohnt, so hatte ich in den drei Tagen nach Ver√∂ffentlichung dieses Artikel √ľber 1.500 Besucher auf meiner Seite. Die Mehrheit hat √ľber meine kleine Persiflage der gegenseitigen Vorurteile von PADI- und CMAS-Tauchern gel√§chelt, doch es gab auch andere Reaktionen: ich bin aufs √ľbelste beschimpft und verunglimpft worden. Betroffenheit schafft Interesse und darum stelle nicht nur ich mir nun die Frage: Warum ist die Taucherszene so vergiftet?

Read More
cross over zum vdst-tauchlehrer

Cross Over zum VDST-Tauchlehrer: Die Gretchenfrage

Keine Lehre ohne Gretchenfrage und beim Tauchen hei√üt sie: PADI (Professional Association of Diving Instructors) oder CMAS (Conf√©d√©ration Mondiale des Activit√©s Subaquatiques)? Etwa 75 Prozent aller Taucher weltweit sind nach dem PADI-System ausgebildet. Aber nicht besonders gut, sagen die CMAS-Leute. Schuld daran bin auch ich, seit 2004 PADI-Tauchlehrer und demnach Produzent von haufenweise Tauchtrotteln. Das nagt nat√ľrlich furchtbar an mir und deswegen habe ich beschlossen, von der dunklen Seite der Macht zur reinen Lehre √ľberzutreten: ich mache ein Cross Over zum VDST-Tauchlehrer, des Verbandes Deutscher Sporttaucher!

Read More

Leben mit Diabetes Typ 2: Der Schock nach der Diagnose

Diabetes Typ 2

Mein Name ist Stefan, ich bin 54 Jahre alt und Diabetiker. Nach anf√§nglichem Schock √ľber die Diagnose Diabetes Typ 2 habe ich die Krankheit angenommen und stelle mich der Pr√ľfung. Mein Ziel ist es, alles daf√ľr zu tun, um wieder gesund zu werden. Darum habe ich mich entschlossen, meinen Weg in diesem Blog zu ver√∂ffentlichen. Einerseits, um f√ľr mich meine Fortschritte und nat√ľrlich auch die R√ľckschl√§ge zu dokumentieren. Andererseits, um anderen Mut zu machen, dass man mit einer positiven Einstellung und der richtigen Lebensweise durchaus gut mit Diabetes Typ 2 leben kann.

Read More

Nikon Days – Spiegellose Z 7 entfacht alte Liebe

Nikon Days - Alte Liebe neu entbrannt

Meine erste Liebe war eine gebrauchte Nikon F 2, die ich von meinem Entlassungsgeld der Bundeswehr bezahlt habe. Bis zur F 5 habe ich bei Nikon alles mitgemacht. Das Sch√§tzchen steht noch im Schrank, der Spiegel wurde allerdings gesch√§tzt das letzte Mal um 2005 hochgeklappt. Den Umstieg auf Digital habe ich wie so viele mit dem ersten Vollformat von Canon, der EOS 5D Mark I, gewagt und bin h√§ngen geblieben. Aber alte Liebe rostet ja bekanntlich nicht. Und als Nikon mich k√ľrzlich zu den Nikon Days ins Intercontinental D√ľsseldorf einlud, war sie wieder entbrannt.

Read More
pfandflaschen-automat

Neulich am Pfandflaschen-Automat

Ich musste umziehen. Nein, nicht mit meinem kompletten Hausstand, nur in der Redaktion, denn mein B√ľro wurde renoviert und dazu musste alles raus, damit die Handwerker ihre Arbeit machen konnten. Davor hatte ich viel Arbeit, denn im Laufe der Jahre hatten sich so einige Sch√§tze in meinem B√ľro gesammelt.

Read More