Warum ist die Taucherszene so vergiftet?

Cross Over zum VDST-Tauchlehrer: Warum ist die Taucherszene so vergiftet?

Wer Wind sät, wird Sturm ernten – so habe ich mich zumindest gefühlt nach meinem Artikel Cross Over zum VDST-Tauchlehrer: Die Gretchenfrage. Bin ich sonst bei meinem Blog wenn’s gut läuft eher 25 Leser am Tag gewohnt, so hatte ich in den drei Tagen nach Veröffentlichung dieses Artikel über 1.500 Besucher auf meiner Seite. Die Mehrheit hat über meine kleine Persiflage der gegenseitigen Vorurteile von PADI- und CMAS-Tauchern gelächelt, doch es gab auch andere Reaktionen: ich bin aufs übelste beschimpft und verunglimpft worden. Betroffenheit schafft Interesse und darum stelle nicht nur ich mir nun die Frage: Warum ist die Taucherszene so vergiftet?

Read More
cross over zum vdst-tauchlehrer

Cross Over zum VDST-Tauchlehrer: Die Gretchenfrage

Keine Lehre ohne Gretchenfrage und beim Tauchen heißt sie: PADI (Professional Association of Diving Instructors) oder CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques)? Etwa 75 Prozent aller Taucher weltweit sind nach dem PADI-System ausgebildet. Aber nicht besonders gut, sagen die CMAS-Leute. Schuld daran bin auch ich, seit 2004 PADI-Tauchlehrer und demnach Produzent von haufenweise Tauchtrotteln. Das nagt natürlich furchtbar an mir und deswegen habe ich beschlossen, von der dunklen Seite der Macht zur reinen Lehre überzutreten: ich mache ein Cross Over zum VDST-Tauchlehrer, des Verbandes Deutscher Sporttaucher!

Read More

Tauchen Messinghausen

Tauchen Messinghausen: Anfang November haben Nadine, Alex, Mirco und ich einen schönen Tauchtag bei Matze im See im Berg gehabt. „Wollen wir wirklich bei dem Wetter 😇❓“, fragte Mirco morgens per Whatsapp, denn es war kalt und regnete in Strömen.

Read More
Test: Optische Gläser für Tauchmasken

Test: Optische Gläser für Tauchmasken

Ich heiße Stefan, bin 51 Jahre alt, Brillenträger (Gleitsicht) und kann meinen Tauchcomputer unter Wasser nicht mehr ablesen. Bis zum vergangenen Jahr habe ich mich noch durchmogelt, indem ich den Computer möglichst weit weggehalten habe. Doch mit dieser Methode bin ich an meine anatomischen Grenzen gelangt. Auf der Messe Boot in Düsseldorf habe ich bei Mares um Rat gefragt: „Soll ich mir einen Computer mit größeren Zahlen oder eine Tauchmaske mit optischen Gläsern kaufen?“ Die Antwort von Entwicklungsleiter Sergio Angelini verblüffte mich dann doch: „Mach beides!“

Read More

Wal! Da bläst er!

Auf Tuchfühlung mit Pottwalen im Atlantik vor den Azoren

Pottwale zu fotografieren war Adrian Schönes Kindheitstraum, seit er einst Hermann Melvilles Klassiker Moby Dick verschlang. Ausgerüstet nur mit Schnorchel, Maske und Kamera, hatte der Unterwasser-Fotograf vor den Azoren eine wunderbare Zeit unter anderem mit einem Weibchen und ihrem Baby. Ich hatte das besondere Vergnügen, Adrians Erlebnisse in Worte fassen zu dürfen. Gemeinsam haben wir vor einiger Zeit eine Zeitungsseite für die Neue Westfälische gestaltet. Für meinen Blog habe ich diese jetzt recycelt und multimedial aufbereitet.

Read More

Kurt Amsler: „The first Breath“ – Geburt eines Pottwales

Facebook-Video, Fotostrecke und Interview mit dem Unterwasserfotografen

pottwalbaby
Seit einiger Zeit bin ich mit dem vielfach international ausgezeichneten Unterwasserfotografen Kurt Amsler auf Facebook befreundet. Ich kannte ihn bis dahin nur aus verschiedenen Tauch-Magazinen und -Büchern durch seine exzellenten Unterwasser-Aufnahmen. Bei seinen Facebook-Posts entpuppte sich der Schweizer dann zunächst als äußerst engagierter Tierschützer. Da ich mich eigentlich am Dogma der Objektivität nach Hajo Friedrichs orientiere – nicht ­gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten – hatte ich schon überlegt, ob ich die virtuelle Freundschaft aufrechterhalte. Doch dann veröffentlichte er dieses Video. Und ich habe verstanden.

Read More

„Der Ozean ist meine Droge! Ich würde aber auch im Nichtschwimmerbecken des Hotels tauchen.“

(Jacques Cousteau)